Mit uns bleiben Sie in bester Erinnerung.

Was wir tun.

Der Verein MyHappyEnd ist ein Zusammenschluss von engagierten Nonprofit-Organisationen in der Schweiz, welche gemeinsam die Initiative ergriffen haben, Schweizerinnen und Schweizer für die Möglichkeit zu sensibilisieren, einen Teil ihres Nachlassvermögens an gemeinnützige Organisationen zu spenden. MyHappyEnd ist dafür die erste Anlaufstelle: Der Verein bietet Orientierungshilfe für alle, die in ihrem Nachlass gemeinnützige Organisationen berücksichtigen und so in guter Erinnerung bleiben wollen.

Der Vorstand

Claudia Lehnherr, SOS-Kinderdorf,

Präsidentin Verein MyHappyEnd

 

Kerstin Blidi, Enfants du Monde

Vorstandsmitglied

 

Ilona Koch,SBS Blindenbibliothek

Vorstandsmitglied

 

Thomas Witte, Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Vorstandsmitglied

Die Geschäftsstelle

Beatrice Gallin

Geschäftsführung

beatrice.gallin@myhappyendo.org

 

Thilo Mangold

Sensibilisierungsarbeit und Kommunikation

thilo.mangold@myhappyend.org

 

Nicole Kayser

Marketing und Mitglieder

nicole.kayser@myhappyend.org

Der Beirat

Felix-Gutzwiler
Prof. Dr. med. (em.) Felix Gutzwiller

Motivation für den Beirat: Im Parlament habe ich mich sehr für eine Reform des Erbschaftsrechtes eingesetzt: mehr Flexibilität anstatt starre Pflichtanteile!
Weitere aktuelle Engagements: Präsident der Dachstiftungen Accentus, Symphasis und Empiris sowie Präsident des Vereins Cultura
Frühere Engagements: Ständerat Kt. Zürich (2007-2015), Nationalrat (1999-2007), Direktor Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Zürich


Franz Hänsli, Verwaltungsratspräsident und CEO der RCG, Research Consulting AG, Zürich

Motivation für den Beirat: „Nichts ist so beständig wie der Wandel“. Eine gemeinnützige Organisation wie MyHappyEnd, muss den gesellschaftlichen Umbruch begleiten und sich laufend auf die neuen Inhalte der Solidaritäts-Kultur ausrichten.
Weitere aktuelle Engagements: Private Initiative zur Förderung der schulischen Ausbildung von Mädchen in der 3. Welt, Supporter von “Eyes of the World”
Frühere Engagements: Langjähriges Screening der fortlaufenden sozialen und kulturellen Entwicklungen im In- und Ausland

Christian Kobler, Präsident des Verwaltungsrats und Gründungspartner der Forma Futura Invest AG (Vermögen nachhaltig investieren)

Motivation für den Beirat: Gemeinnützige Organisationen werden für die Erhaltung der Lebensqualität der Menschen und der ökologischen Lebensgrundlagen immer wichtiger. Deshalb möchte ich bei den Menschen das Bewusstsein für die Möglichkeit fördern, gemeinnützige Organisationen im Testament zu berücksichtigen.
Weitere aktuelle Engagements: keine
Frühere Engagements: Stiftungsrat der Stiftung für hochbegabte Kinder

Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens, Professorin für Religionswissenschaft mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung an der Universität Zürich


Motivation für den Beirat: Auseinandersetzung mit dem Tod betrifft nicht nur ein mögliches Höheres Selbst, sondern auch das, was von unserem Leben hier bleibt: Warum nicht das eigene Erbe für die Zukunft sinnstiftend einsetzen?
Weitere aktuelle Engagements: keine

Vision und Leitbild

Vision
Testamentarische Begünstigungen von gemeinnützigen Organisationen sollen zur sozialen Norm werden.

Leitbild
MyHappyEnd führt Organisationen zusammen, um gemeinsam Menschen zu bewegen, ihre Erbfolge zu regeln und nebst Familie und Freunden auch gemeinnützige Organisationen zu bedenken. Als Dachorganisation leistet MyHappyEnd einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der gemeinsamen Vision:

  • Wir handeln nach dem Prinzip der Generationenverantwortung.
  • Wir bieten eine Plattform für die Themen Erben und Vererben.
  • Wir beobachten und analysieren den gesellschaftlichen und politischen Wandel und den Markt.
  • Wir sensibilisieren die breite Öffentlichkeit, die Medien, die Politik und den Finanzsektor für das Thema Testament und gemeinnützige Organisationen.
  • Wir stellen Informationen bereit für Menschen, die ihre Erbfolge regeln möchten, und beraten sie.
  • Wir bilden die Brücke zwischen potentiellen Testatoren und gemeinnützigen Organisationen.
  • Wir vernetzen uns mit Dachorganisationen in anderen Ländern und verstärken gemeinsam mit diesen unsere Kernbotschaft international.
  • Wir vermitteln Expertenwissen an die Mitgliederorganisationen und weitere interessierte Organisationen.
  • Wir stehen in engem Kontakt mit den Mitgliedorganisationen und fördern ihren Austausch untereinander.
  • Wir unterstützen die Mitgliederorganisationen dabei, eigene, wirkungsvolle Sensibilisierungsmassnahmen umzusetzen.

Vorstand, 19.1.2016